Navigation umschalten

GRUNDNAHRUNGSMITTEL ALGE

MENAVITIN UNTERSTÜTZT DIE STUDENTENINITIATIVE ENACTUS AUF MADAGASKAR

 

VERNICHTUNG DER LEBENS-
GRUNDLAGE

ÜBERFISCHUNG MANGELERNÄHRUNG ARMUT

DIE GEFAHR

Innerhalb der letzten 50 Jahre ist in der Zielregion Ifaty der tägliche Fischfang eines Fischers aufgrund von massiver ausländischer Überfischung von 14 auf 2kg gesunken. Die Fischer verlieren dadurch ihre Existenzgrundlage und auf dem Markt fehlt nährstoffreicher Fisch für ausgewogene Mahlzeiten. Die Nahrungsmittelverfügbarkeit lässt sich allgemein als mangelhaft beschreiben. Insgesamt 1,9 Millionen Menschen im südlichen Madagaskar haben keine gesicherte Nahrungsmittelversorgung. 2009 konnte etwa jedes zweite Kind unter 5 Jahren seinen täglichen Nährstoffbedarf nicht decken und blieb in seiner körperlichen Entwicklung zurück.

 

DER EX AQUA ANSATZ

KULTIVIERUNG VON ALGEN
nature

01KONZEPT ALGENFARM

Wie lässt sich Mangelernährung auf Madagaskar nachhaltig und wirtschaftlich bekämpfen, wenn nicht ausreichende Ackerflächen zur Verfügung stehen? Diese Frage wird in Japan seit langem selbstverständlich mit Algenfarming beantwortet. Denn Algen sind sehr proteinreich und enthalten viele wichtige Vitamine und Nährstoffe - die perfekte Ergänzung zur ansonsten monotonen Ernährung der Inselbewohner.

  • 01
  • nature
  • nature

02DIE UMSETZUNG

Die Algen werden an langen Schnüren im flachen Wasser befestigt, wo sie regelmäßig von den Dorfbewohnern geerntet werden. Das ist denkbar einfach: Man schneidet einen Teil der Alge ab, sodass diese nachwachsen kann. So können bereits verankerte Schnüre erneut kultiviert werden und sukzessive die Befestigung weiterer Schnüre voran getrieben werden.

  • nature
  • 02
  • nature

03DIE ERGEBNISSE

Die ersten Schnüre sind verlegt, die ersten Algen geerntet und für die Menschen vor Ort sind Algen nun ein fester Bestandteil ihrer täglichen Ernährung. Natürlich gibt es Rückschläge, wenn sich bei bestimmten Schnüren nicht das angestrebte Wachstum einstellt. Aber hierin liegt die Stärke von Enactus e-V. Aachen, dass fachübergreifend jede Herausforderung gemeinsam und wissenschaftlich fundiert bewältigt werden kann.

  • nature
  • nature
  • 03
 

ES GIBT NOCH VIEL ZU TUN

MENAVITIN UNTERSTÜTZT EX AQUA

HILFE VOR ORT

Dass MENAVITIN sich über die gesundheitlichen Potenziale von Algen mehr als bewusst ist, ist allgemein bekannt. Dass explizit Algen in Küstenregionen Mangelernährung und wirtschaftliche Armut bekämpfen können, ist nicht jedem bewusst. Daher freut sich MENAVITIN umso mehr, ENACTUS Aachen e.V. bei ihrem Projekt ex aqua konkret unterstützen zu können. Unser erstes gemeinsames Projekt ist die Einstellung eines Mitarbeiters vor Ort. Zu seinem Aufgabengebiet gehört die Installation, Bewirtschaftung und Überwachung bestehender und weiterer Anlagen. Somit ist auch während der Vorlesungszeit, wenn die Studenten von ENACTUS nicht vor Ort aushelfen können, die Kontinuität des Projektes sichergestellt.